Lockmittel Prepaid Startguthaben

Zahlreiche Anbieter von Prepaid Karten locken mit teilweise hohen Zusatzguthaben Neukunden auf ihre Seite. Doch nicht jeder profitiert davon, denn oftmals handelt es sich bei dem Gesamtbetrag um die Summe mehrerer Einzelbeträge, welche wiederum per versteckter Fußnoten an Bedingungen geknüpft sind. Wer das nicht berücksichtigt, dem steht oftmals nur das klassische Startguthaben zur Verfügung.

Wir haben die gängigsten Arten der verschiedenen Startguthaben unter die Lupe genommen.

 

1. Das klassische Prepaid Startguthaben

Das klassische Prepaid Startguthaben gilt meist nur für Neukunden und wird angerechnet auf die Kosten bei Telefonie, SMS, MMS oder Internetverbindungen. Unbeachtet davon bleiben meist Fixkosten des Tarifes, Sonder- und Servicerufnummern, Premium-SMS oder Mehrwertdienste. In der Regel verfällt es nicht. Oft entspricht hierbei das Startguthaben den Aufwendungen für die SIM-Karte. Unterm Strich heben sich hier beide Geldmengen also meist auf.


2. Das Aktionsguthaben

Hohe Guthaben von Anbieterseite hängen meist mit zeitlich begrenzten Aktionsguthaben zusammen. Das sind Gutschriften die gestaffelt zum Beispiel über drei Monate laufen. Hierbei wird dann ein fester Betrag am Anfang des Monats zu dem bestehende Betrag hinzugebucht. In der Regel verfällt jedoch der unverbrauchte Restbetrag wieder am Monatsende. Auch hier gilt, dass dieser nur für Neukunden gilt und ebenfalls nur auf Telefonie, SMS, MMS oder Internetzugang angerechnet wird.


3. Das Guthaben bei Rufnummermitnahme

Bei der Mitnahme der alten Rufnummer zu einem neuen Anbieter fallen häufig Kosten gegenüber dem alten Anbieter an. Der Folge-Anbieter versucht diese Kosten zu minimieren, und eine Mitnahme attraktiv für den Kunden zu gestalten. Speziell bei der Rufnummermitnahme werden dafür in einigen Fällen extra Guthaben gutgeschrieben. Nimmt man nicht diesen Service in Anspruch, muss man selbstverständlich die Summe vom angegebenen Angebotsbonus abziehen. Das sind in der Regel 10 bis 15 Euro.

 

Durch die Kombination aller drei Guthabenformen kommt manch ein Prepaid Anbieter auf 70 Euro Startguthaben, die erhält der Neukunde allerdings nur bei Berücksichtigung des Kleingedruckten.

 

In unserem Prepaid Vergleich berücksichtigen wir sowohl das klassische als auch das Aktionsguthaben, jedoch nicht den optionalen Bonus bei Rufnummermitnahme.